Privatunterkunft, Ferienhaus

Urlaub hier gibt es eine Vielfalt von Urlaubsreisen

Je nach Neigung, Interessen und Bedarf gibt es eine Vielfalt von Urlaubsreisen. In erster Linie Erholungszwecken dienen etwa Badeurlaub, Wanderurlaub und Skiurlaube, aber auch Gesundheitsurlaub, Wellnessurlaub und kulinarische Reisen.

Hier finden sie ihren Urlaub in Deutschland
Hier können Urlaubsreisende ihren Urlaub weltweit aussuchen

 

Die Vielfalt von Urlaubsreisen für Ihren Urlaub

Online-Plattformen bieten dem Nutzer die Möglichkeit, sich ihren Urlaub auch nach Feierabend oder am Wochenende zusammenzustellen und per Mausklick zu buchen. Viele Onlinereisebüros bieten auf ihren Internetseiten zudem umfangreiche Informationsangebote, so zum Beispiel Hotelbewertungen oder Ausflugstipps. Das erklärt den Erfolg von Online-Plattformen für Urlaubssuchende, die wahrscheinlichkeit im Internet ihren Urlaub günstiger zu bekommen ist hoch.

Besonders bei anspruchsvollen Urlaubsberatungen stellen aktuelle Zielgebietsinformationen eine wertvolle Hilfe dar. Nach einer Studie des Verbandes Internet-Reisevertrieb hatten 2013 bereits 34 Prozent der Befragten in der Vergangenheit schon einmal das Internet zur Buchung von Urlaubsreisen genutzt. 2001 waren es lediglich 4 Prozent.

Urlaubsreisen dienen zuvörderst der Erholung und Freizeitgestaltung. Wenn Urlaubssuchende die Reise selbst planen, sind es Individualurlaube, die von Reiseveranstaltern zusammengestellten Fahrten dagegen gelten als Pauschalurlaubsreisen. Letztere sind öfters gleichzeitig Gruppenreisen. Weitere Urlaubsreisen sind Kurz- und Wochenendurlaub, oder auch längerer Urlaub innerhalb Deutschlands.

Mit aktiver Betätigung verbunden sind Sport- und Abenteuerurlaube sowie für Menschen mit vorwiegend kulturellen Bedürfnissen die Studien- oder Bildungsurlaub. Als besondere Ausprägungen für Letztere sind Sprach-, Städte-, Konzert- oder Opernreisen üblich.

Eine Sonderform der Urlaubsreise stellt die Weltreise dar, bei der man im Grunde einmal die Erdkugel umrundet. Urlaubsreisen sind beliebte Preise etwa bei Gewinnspielen, werden aber auch von Arbeitgebern als Belohnungen für besonders erfolgreiche Mitarbeiter eingesetzt. Der große Wettbewerb innerhalb der Tourismusbranche bringt es mit sich, dass Urlaubsreisen jeglicher Art wie Waren angeboten und auf entsprechende Weise beworben werden.

Während bei den meisten der genannten Urlaubsarten eine klare Motivation vorliegt, ist sie besonders bei den Urlaubsreisen breit gefächert. Als Beweggründe für die Wahl eines Urlaubs zum Zwecke der Freizeitgestaltung werden insbesondere folgende genannt:
Erwartung von physischer Erholung und Entspannung
Erhoffen von psychischer Entlastung oder Selbstfindung oder die Befriedigung der Lust am Abenteuer
Wunsch nach Erlebnissen in der Gruppe oder nach Sammeln von Gruppenerfahrungen
Interesse an Bildung und am Kennenlernen fremder Kulturen

Dem vom Hochkulturschema geprägten Niveaumilieu gehören vorwiegend Menschen der gehobenen Bildungsschichten an, die insbesondere nach Etablierung im Berufsleben und/oder nach abgeschlossener Kindererziehung nun in erster Linie nach Bildung und persönlicher Entwicklung, weniger nach Amüsement streben. Dementsprechend entscheiden sie sich vorwiegend für einen Bildungs- und Studienurlaub und besuchen etwa Kirchen und Museen, aber auch pittoreske Landschaften und Städte.

Eher die jüngere Generation neigt verstärkt dem Selbstverwirklichungsmilieu zu. Man schätzt vor allem untouristische und unverdorbene Orte abseits ausgetretener Pfade. Als klassische Urlaubsziele dieser Gruppe gelten heute etwa abgelegene Dörfer in Burgund oder der Toskana, aber auch fremdartige Gegenden wie der Himalaya.

Geschätzt werden erprobte und bekannte, durch eine gut ausgebaute Infrastruktur erschlossene Orte wie etwa die Küsten und Strände rund um das Mittelmeer, aber auch die österreichischen Berge und Seen. Gleichwohl werden in geringerem Maße auch Bestandteile der klassischen Bildungskanons wie etwa eine Studienreise nach Paris wahrgenommen.

Jüngere Menschen aller gesellschaftlichen Schichten versammeln sich schließlich im Aktionsmilieu, das vom Spannungsschema geprägt ist. In ihrem Urlaubsverhalten streben sie vor allen Dingen nach Dynamik, Abwechslung und körperlicher Bewegung. Geschätzt werden Orte, wo etwas los ist, etwa die Diskotheken der Badeorte, actionträchtige Metropolen wie Berlin oder London, aber auch Abenteuer- und Sporturlaube. Auf der Jagd nach immer neuen Reizen werden gerne große Strecken zurückgelegt, bevorzugt etwa auch durch Trampen oder Interrail.

Ältere Menschen suchen vorwiegend Ruhe, Erholung und Geborgenheit, insbesondere an bereits bekannten und vertrauten Orten im eigenen Land oder Sprachgebiet wie etwa dem Schwarzwald oder Südtirol. Das Freizeitprogramm besteht beispielsweise aus Spaziergängen und Wanderungen oder aus Badeaufenthalten und Heimatabenden.

Der Aufenthalt am Zielort erfolgt klassischerweise in Hotels, Pensionen oder Privatzimmern, bei jüngeren Reisenden auch in Hostels oder Jugendherbergen. Daneben haben sich Sonderformen wie das Camping, die Unterkunft in Ferienwohnungen, in Deutschland oft als Fewo abgekürzt, oder Ferienhäusern und der Urlaub mit dem Wohnmobil etabliert.

Die Unterkunft in Privatzimmern beinhaltet meist auch ein Frühstück, Ferienwohnungen und -häuser zeichnen sich durch Selbstverpflegung aus. In Hotels und Pensionen ist im Preis für eine Übernachtung im Zimmer oftmals ein Frühstück inkludiert. Je nach Angebot kann im Preis auch eine Abendmahlzeit, Halbpension, oder auch zusätzlich ein Mittagessen, Vollpension, enthalten sein.

Eine eher neue Urlaubsform sind die erst durch das Internet in weiteren Kreisen beliebt und bekannt gewordenen Gastfreundschaftsnetzwerke, bei denen kostenlose Unterkunft auf Tauschbasis oder gegen Kostenanteil für Küchenbenützung etc. möglich ist.

Viele Onlineportale bieten inzwischen Emissionsrechner an, mit denen man herausfinden kann, wie stark man mit einem Urlaub das Weltklima belastet. Etliche Organisationen setzten sich für sanften Tourismus und ökologisches Reisen ein. Für Urlaubssuchende gibt es zahlreiche Tipps, von der umweltschonenden Anreise über Verhaltensregeln im Urlaub, Handtücher nicht täglich wechseln, regionale Speisen bevorzugen, umweltbewusste Hotels auswählen, bis hin zu verschiedenen Qualitätssiegeln zum Thema nachhaltiges Reisen.